Give your website a premium touchup with these free WordPress themes using responsive design, seo friendly designs www.bigtheme.net/wordpress
 

Klein, aber oho – Radio Lotte berichtet vom NSU-Prozess

24 Mai Klein, aber oho – Radio Lotte berichtet vom NSU-Prozess

Unsere Jugendpressler beim Stammtisch

Die Jugendpressler beim Stammtisch

Sogar die zdf-Sendung die Anstalt und die taz“ hatten sich über sie lustig gemacht. Der nicht-kommerzielle Radiosender „Radio Lotte“ war 2013 im Losverfahren zu der Akkreditierung im NSU-Prozess gekommen. Seitdem zieht sich der Prozess um Beate Zschäpe und Co. hin und das Radio berichtet ausdauernd wöchentlich davon. Es berichtet der Redakteur Fritz Bursche.

An diesem Donnerstag haben wir uns in Weimar zu einem Stammtisch zusammengefunden. Mit Chefredakteur Shanghai Drenger wollen wir über die Prozessberichterstattung sprechen. Er schildert uns die Erfahrungen, die der lokale Radiosender mit der Zeit gemacht hat. So lernen wir auch „Radio Lotte“ ein wenig besser kennen.

Der Weimarer Radiosender hat sich in der Stadt selbst längst etabliert. Neben den den täglichen Sendungen pflegt der Sender auch einige Projekte. So kam es auch, dass sich die Radiomacher auch vorher schon oft genug mit dem Thema Rechtsextremismus auseinander gesetzt hatten. Auch der Koordinator des „Bündnis gegen Rechtsextremismus“ wurde über das Radio bezahlt. Diese Erfahrung war allerdings von einigen größeren Medien geflissentlich übersehen worden, als „Radio Lotte“ akkreditiert worden war. Lediglich Spiegel und Zeit hatten sich näher mit dem Radio beschäftigt, bevor sie geurteilt hatten.

Aber ein kleines Radio in Weimar, das hat doch keine große Reichweite? Lohnt sich eine Akkreditierung da überhaupt? Auch dafür hat es eine Lösung. „Wir bieten allen nicht-kommerziellen Medien an, sich da anzuschließen.“ Diese dürfen die Berichterstattung also auch senden.

Shanghai Drenger gibt uns einen interessanten Einblick in den Alltag des Radios. Der Lebemann selbst ist schon seit 13 Jahren dabei. Zuvor hatte er als Sozialarbeiter gearbeitet, in Leipzig studiert und weitere verschiedene Jobs ausgeführt. Dann war er beim Radio gelandet und geblieben.

Radio Lotte sucht übrigens immer mal neue Leute! Jeder kann mitmachen, ob Student oder Beschäftigter. Außerdem werden jedes Jahr Plätze für ein FSJ Kultur ausgeschrieben.

 

 

No Comments

Post A Comment